Aktuelles

EnEV 2014 kommt

Die Bundesregierung hat am 16.10.2013 die Novelle zur Energieeinsparverordnung (EnEV) mit den vom Bundesrat vorgesehenen Änderungen beschlossen.

Demnach gelten in ca. 6 Monaten für Eigentümer und Vermieter höhere Anforderungen im Umgang mit dem Energieausweis.

Zum Zeitpunkt der Besichtigung muss der Energieausweis vorlegt werden sonst drohen Bußgelder.

Für das Bauen sind folgende Vorgaben vorgesehen:

  1. angemessene und wirtschaftlich vertretbare Anhebung der energetischen Anforderungen an Neubauten ab dem 01.01.2016 um durchschnittlich 25 % des zulässigen Jahres-Primärenergiebedarfs und um durchschnittlich 20 % bei der Wärmedämmung der Gebäudehülle – dem sogenannten zulässigen Wärmedurchgangskoeffizient
  2. Ab dem Jahr 2021 müssen (nach den europäischen Vorgaben) alle Neubauten im “Niedrigstenergiegebäudestandard” errichtet werden
  3. Bei Sanierung bestehender Gebäude ist keine Verschärfung vorgesehen, die Anforderungen bei der Modernisierung der Außenteile sind hier bereits sehr hoch
  4. Alte Heizkessel (Bj. vor 1985 bzw. >30 Jahre) müssen ausgetauscht werden, hiervon ausgenommen sind Brennwert- und Niedrigtemperaturkessel (es gibt allerdings auch Ausnahmeregelung für selbstgenutzte Ein- und Zweifamilienhäuser)