Kosten / Nutzen / Ablauf

Persönliches Beratungsgespräch

(keine Kosten für Anbieter)

Wir stellen Ihnen kurz das Modell HausFAIRmarktung vor und erheben die wesentlichen Eckdaten der Immobilien. Auf Basis einer ersten Wertindikation können wir die Marktchancen der Immobilie mit Ihren Zielsetzungen vergleichen.

Gefällt Ihnen unsere Beratung? Für diesen Fall beauftragen Sie zunächst nur die Phase 1, die Marktvorbereitung.

Phase 1 „Die Marktvorbereitung“

… liefert alle Informationen, die für die Entwicklung einer aussichtsreichen Verkaufsstrategie benötigt werden und umfasst die folgenden Arbeitsschritte:

  1.  Vorbereitung: Objektunterlagen / Informationen / Auskünfte sichten/selektieren, ggf. vervollständigen
  2.  Ortstermin Gutachter: Bestandsaufnahme/Protokollierung wesentlicher, wertrelevanter Eigenschaften, Beschaffenheit/Zustand und Qualität von Grundstück, Außenanlagen, Gebäude
  3. Erstellung Immobilien-Prüfsiegel (Testat Gutachter objektive Eigenschaften/Beschaffenheit) zur späteren Herausgabe an Kaufinteressenten
  4. Erstellung gesetzeskonforme Wertermittlung (nach ImmoWertV) / Kurzgutachten
  5. Erstellung Analyse von Stärke/Schwächen, sowie Chancen/Risiken/sinnvolle verkaufsvorbereitende Maßnahmen
  6. Erstellung Strategieempfehlung/Vermarktungskonzept
  7. Erstellung eines ausführlichen Abschlussberichtes

Zwischen-Status: Der private Immobilienverkäufer ist dank den Erkenntnissen aus Phase 1 optimal für die anstehende Suche nach einem Käufer vorbereitet.

Wahlmöglichkeit:

  1. Sie können und wollen Zeit und Nerven aufbringen und sich selbst auf die Suche nach einem Käufer begeben? Dann entscheinden Sie sich für den abgesicherten Privatverkauf und beschränken die HausFAIRmarktung auf die Phase 1. In diesen Fall zahlen Sie lediglich ein aufwandsentsprechendes Honorar von 700 €inkl. Mehrwertsteueroder
  2. Sie möchten die Suche und Auswahl eines geeignetes Käufers lieber in Expertenhände geben?  Dann beauftragen  Sie Phase 2 die „aktive HausFAIRmarktung“.

Phase 2 „aktive FAIRmarktung“

In Phase 2 übernehmen wir die Verantwortung und sorgen dafür, dass alle Chancen optimal ausgenutzt werden.

Folgende Schritten werden abgearbeitet:

  1. Erstellung Energieausweis
  2. konsequente Umsetzung des Vermarktungskonzeptes (Exposé, Bewerbung)
  3. Interessentenmanagement (Beratung/Qualifizierung)
  4. Besichtigungsmanagement (Vorbereitung/Durchführung/Nachbereitung)
  5. Verhandlungsdienst (Wahrung der Verkäuferinteressen bis zum Kaufvertragsabschluss)

Welcher Kostenvorteil ergibt sich für den privaten Immobilienverkäufer?

Im Erfolgsfall fällt eine Provision von 2 % des Kaufpreises* zzg. der gesetzlichen Mehrwertsteuer an (2,38 % inkl. MwSt.).

Der private Verkäufer entscheided (abhängig von der Marktsituation) im Vorfeld, in welchem Verhältnis die Provisionslast zwischen Verkäufer und Käufer verteilt werden soll:

„50/50“ oder „Käufer 100%“ oder „Verkäufer 100%“.

Maklerprovisionen belasten den Verkaufserlös unabhängig davon, ob der Käufer oder der Verkäufer zahlen muss, denn der Käufer wird stets die Gesamtkosten betrachten.

Bei der konventionellen Maklerbeauftragung in NRW fallen im Regelfall Provisionen zwischen 3,57 und 7,14 % des Kaufpreises an, bei einem Kaufpreis von 350.000 € sind dies Kosten zwischen 14.000 und 24.500 € , im Mittel knapp 20.000 €.

Im Modell HausFAIRmarktung würde der Verkaufserlös ledilgich mit rd. 8.500 € belastet werden, dies entspricht einem Kostenvorteil von fast 60%.

* es wird eine Mindestprovision von 7.140 € abgerechnet.

Sie haben noch Fragen? Ausführliche Beschreibung [pdf]?